Arztsuche in M-V Sitemap Impressum Kontakt Drucken Presse wichtige Links Administration 

Medizinische Fachangestellte - Eine Ausbildung mit Perspektive

Das Berufsbild der Medizinischen Fachangestellten
Anforderungen
Ausbildung
Ausbildungsvergütung
Ausbildungsstellen
Zuständige Schulen

1. Das Berufsbild der Medizinischen Fachangestellten    

Es gibt Berufe, die schon vom ersten Tag an interessant und abwechslungsreich sind. Der Beruf der/s Medizinischen Fachangestellten, kurz MFA, gehört ohne Frage dazu.

Längst hat dieser Beruf nichts mehr mit der „Sprechstundenhilfe“ der 50er Jahre zu tun und auch die ehemalige Berufsbezeichnung „Arzthelferin“ charakterisiert die Tätigkeit in einem modernen medizinischen Betrieb nicht eindeutig. Denn das Berufsspektrum ist viel umfassender geworden, als ‚nur’ dem Arzt zu helfen.
Aus diesem Grunde wurde im August 2006 die Bezeichnung Arzthelferin umgewandelt in Medizinische Fachangestellte. Dabei ist das Berufsbild in seiner Akzentuierung und inhaltlichen Ausgestaltung deutlich modernisiert worden.Der Beruf der Medizinischen Fachangestellten steht nun für:

  • Fundiertes medizinisches Fachwissen
  • Fördern/Unterstützen der Gesundheit
  • Organisatorische Fähigkeiten
  • Feinfühliger Umgang mit Menschen

Die MFA arbeitet sowohl im medizinischen als auch im verwaltungsorganisatorischen Bereich der Arztpraxis.

Medizin
Die Medizinische Fachangestellte empfängt die Patienten und betreut sie vor, während und nach der Behandlung.      
Zum Beispiel gehören dazu:

  • dem Arzt assistieren
  • Abnehmen von Blut, Schreiben der Laborkarten
  • Messen von Blutdruck und Puls
  • Schreiben von EKGs
  • Prüfen der Lungenfunktion
  • Erste Hilfe bei einem Notfall leisten

Verwaltung
Die Organisation des Praxisablaufes, Büro- und der Verwaltungsarbeiten sowie die Abrechnung gehören zu den verwaltungstechnischen Aufgaben einer MFA.
Zum Beispiel gehören dazu:

  • Bearbeiten der Post
  • Einsortieren der Befunde
  • Planung von Terminen und Hausbesuchen
  • Schreiben von Arztbriefen und Überweisungen
  • Bestellen von Praxisbedarf
  • Vorbereitung der Abrechnung
  • Mitwirken beim Qualitätsmanagement

2. Anforderungen

Schulabgänger und Schulabgängerinnen der Haupt- und Realschule, aber auch Abiturienten haben die Chance, sich um einen Ausbildungsplatz als MFA zu bewerben.Dabei sollte jeder Bewerber vor allem:

  • Interesse für die Medizin mitbringen
  • mit Menschen umgehen können
  • Verantwortungsbewusstsein besitzen
  • verschwiegen sein
  • sorgfältig und eigenverantwortlich arbeiten können
  • teamfähig und belastbar sein
  • Lust am Lernen haben

3. Ausbildung

Die Ausbildung zur MFA dauert in der Regel drei Jahre und erfolgt im dualen System. Das heißt, sie findet sowohl in den Arztpraxen oder medizinischen Einrichtungen (Rehakliniken) als auch begleitend in der Berufschule statt. Im zweiten Ausbildungsjahr wird eine Zwischenprüfung abgelegt. Das Berufsausbildungsverhältnis endet mit dem Bestehen der Abschlussprüfung.

Der Ausbildung liegt die Verordnung über die Berufsausbildung zur Medizinischen Fachangestellten vom 01.08.2006 zu Grunde. Danach stehen folgende Fertigkeiten und Kenntnisse auf dem Ausbildungsplan:

  • Ausbildungsbetrieb
  • Gesundheitsschutz und Hygiene
  • Kommunikation
  • Patientenbetreuung und -beratung
  • Betriebsorganisation und Qualitätsmanagement
  • Verwaltung und Abrechnung
  • Information und Dokumentation
  • Durchführen von Maßnahmen bei Diagnostik und Therapie unter Anleitung und Aufsicht des Arztes
  • Grundlagen der Prävention und Rehabilitation
  • Handeln bei Not- und Zwischenfällen  

4. Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem jeweils gültigen Gehaltstarifvertrag für Medizinische Angestellte.

5. Ausbildungsstellen

Wenn Sie sich um einen Ausbildungsplatz als Medizinische Fachangestellte bewerben möchten, so richten Sie die Bewerbung direkt an die Arztpraxis oder fragen bei der Ärztekammer oder Bundesagentur für Arbeit nach freien Ausbildungsstellen.

6. Zuständige Schulen

  1. Berufliche Schule des Landkreises Vorpommern-Greifswald
    Hans-Beimler-Str. 7/8  
    17491 Greifswald
    Tel. (03834) 81 96 0   (Sekretariat)
     
  2. Berufliche Schule am Klinikum Süd und der Hansestadt Rostock
    Schleswiger Str. 5  
    18109 Rostock  
    Tel. (0381) 77 85 73   (Sekretariat)
    oder
    Außenstelle Danziger Straße 45
    Tel. (0381) 77 85 06 1   (Sekretariat)
     
  3. Berufliche Schule der Landeshauptstadt Schwerin     
    Gesundheit  und Sozialwesen
    Dr. Hans-Wolf-Straße 9  
    19055 Schwerin
    Tel. (0385) 555 74 10  (Sekretariat)      
     
  4. Regionales Berufliches Bildungszentrum 
    Warendorfer Str. 14  
    17192 Waren
    Tel. (03991) 18 80   (Sekretariat)

 

Ansprechpartner Ausbildung Medizinische Fachangestellte

Iris Haesler
Ausbildungsverträge
Prüfung

0381 492 80 24

Sylvie Kather
Fortbildungen
0381 492 80 25

Clelia Witt
Ausbildung
Fortbildungen
0381 492 80 29 04

Nadine Schaubs
Projektmitarbeiterin
0381 492 80 29 01

Paul-Martin Schwadtke
Auszubildender

medfa@aek-mv.de