Datenschutz   Impressum Kontakt Drucken Presse wichtige Links  
    

Resolution #Menschlichkeit
Plakat für die Praxis 

 

Hilfe für Ärztinnen und Ärzte

Ombudsstelle der Ärztekammer M-V

Junge Ärzte

Kompetenzzentrum Allgemeinmedizin MV

Kompetenztraining
für internationale Ärztinnen und Ärzte

Herzlich willkommen auf den Seiten der 
Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern!
 

Ausstellung zum 250. Geburtstag von Caspar David Friedrich

Rostock, 10.07.2024. Unter dem Titel "Unendliche Landschaften" zeigt die Alte Nationalgelerie in Berlin noch bis zum 4. August Werke von Caspar David Friedrich, der in diesem Jahr sein 250. Jubiläum feiert. Die Berliner Ausstellung gibt auch einen umfassenden Einblick in den Werdegang des Meisters, seine Maltechnik und den Umgang mit seinen Sujets. Daneben vermittelt sie neueste kunsttechnologische Erkenntnisse, die frische Ansätze zur Modernität des Malers liefern. Zeitfenster-Tickets sind über die Website der Staatlichen Museen Berlin (www.smb.museum) erhältlich. Auch seine Geburtsstadt Greifswald widmet sich dem Künstler mit mehr als 200 Ausstellungen. Dazu lesen Sie Weiteres im kommenen Ärzteblatt, das am 2. August erscheint. 

Vorstand der Ärztekammer M-V kritisiert Apothekengesetz 

Rostock, 28.06.2024. Der Vorstand der Ärztekammer M-V kritisiert den Gesetzesentwurf der Apothekenhonorar- und Apothekenstrukturreform (ApoRG). Er hält die Delegation ärztlicher Leistungen, wie zum Beispiel das Impfen, auf Apotheker für nicht richtig. Beide Professionen hätten ihre Berechtigung, die Vermischung beider Berufsgruppen sei nicht sinnvoll und hat keinen Nutzen. 

weiter...

E-Mailadressen für Wahlkreise

Rostock, 27.05.2024. Die Kammerversammlung hatte in ihrer letzten Sitzung beschlossen, dass Kammerversammlungsmitglieder E-Mailadressen geordnet nach Wahlkreisen erhalten sollen, um so eine Vernetzung mit Kammermitgliedern zu ermöglichen. Dieser Beschluss wurde nun umgesetzt, die Adressen sind auf folgender Seite hinterlegt (Link)

Vorstand äußert sich zum umstrittenen Antrag zur Geschlechtsdysphorie

Rostock, 22.05.2024. Aufgrund zahlreicher Nachfragen zum Antrag der Ärztekammer M-V auf dem Deutschen Ärztetag, der sich mit der Diagnostik und Behandlung von Geschlechtsdysphorie auseinandersetzt, hat sich der Vorstand entschlossen, folgende Pressemitteilung zu veröffentlichen. Bitte beachten Sie auch die Kommentierung der Sk2-Leitlinie Geschlechtsinkongruenz und Geschlechtsdysphorie. 

Vorstand äußert sich zum KHVVG-Kabinettsentwurf

Rostock, 16.05.2024. Der Gesetzesentwurf zum Krankenhausversorgungs-verbesserungsgesetz (KHVVG) hat jetzt das Kabinett erreicht und geht damit in die Endrunde. Positiv: Trotz aller Kritik wurden Forderungen der Kammer und der Landesregierung erhört - die Festlegung von Leistungsgruppen obliegt dem Land. Außerdem dürfen Häuser Kooperationen eingehen, um Leistungen anbieten zu dürfen. Die ambulante Versorgung bleibt allerdings ein Sorgenkind. Die Pressemitteilung lesen Sie hier

Erfolgreiche Beendigung des Deutschen Ärztetages für unsere Delegierten

Rostock, 13.05.2024. Der 128. Deutsche Ärztetag in Mainz endete am 10. Mai erfolgreich. Im Laufe der Woche wurden alle acht Anträge unserer Delegierten behandelt und beraten. Zwei Anträge ("Verordnung von Medikamenten zur ATC-Klassifikation" und "Wirkstoffnamen auf Arzneimittelverpackungen") wurden aufgrund ihrer Spezifiztät an den Vorstand der Bundesärztekammer verwiesen. Alle anderen sechs Anträge wurden angenommen. Diese tragen die Titel "Sektorübergreifende Nutzbarkeit des Bundeseinheitlichen Medikationsplans", "Digitalisierung des Impfpasses", "Sektorübergreifende Telematikinfrastruktur", "Behandlung einer Geschlechtsdysphorie bei Minderjährigen", "Änderung der Geschlechtsidentität bei Minderjährigen" sowie "Keine Sanktionen auf Grundlage des ÄPS-BÄK". In der Juni-Ausgabe des Ärzteblattes lesen Sie einen vollständigen Bericht über den Ablauf des Ärztetages. 

Dialogforum Junge Ärzte - im Livestream mitverfolgen

Rostock, 02.05.2024. Was wünschen sich junge Ärztinnen und Ärzte für ihre Weiterbildung? Ist eine abgeschlossene Weiterbildung in der Regelzeit mehr Utopie als realistisches Szenario? Und welche Rolle spielen Aspekte wie Teilzeit oder Vereinbarkeit von Familie und Beruf? Junge Ärztinnen und Ärzte diskutieren im Vorfeld des 128. Deutschen Ärztetages 2024 am kommenden Montag, 6. Mai, mit Weiterzubildenden und Weiterbildungsbefugten sowie Vertretern der Ärztekammern, welche Herausforderungen ihnen im Zuge der Weiterbildung begegnen. Gemeinsam soll aufgezeigt werden, wie gute ärztliche Weiterbildung auch in Zeiten hoher Arbeitsverdichtung gelingen kann und in welcher Weise die Ärztekammern diesen Prozess auch vor dem Hintergrund sich stetig verändernder Rahmenbedingungen unterstützen können.  Die Dialogveranstaltung mit jungen Ärztinnen und Ärzte „Ärztliche Weiterbildung – Wunsch und Wirklichkeit“ findet am 6. Mai 2024 von 13 bis 16 Uhr im FAVORITE Parkhotel Mainz statt und kann per Livestream auf der Webseite der Bundesärztekammer verfolgt werden. 

Die Delegierten unserer Kammer vertreten auf dem Ärztetag, der am kommenden Dienstag, 8. Juni, eröffnet wird und bis Freitag dauert, die Ärzteschaft unseres Bundeslandes und haben acht Anträge eingebracht. Näheres dazu lesen Sie im Ärzteblatt. Der Ärztetag kann ebenfalls über den Livestream verfolgt werden: www.bundesaerztekammer.de/aerztetag

Kammerversammlung wendet sich gegen extremistische Einflüsse

Rostock, 22.04.2024: Die Kammerversammlung hat am Samstag, den 20. April 2024, in Form eines Leitantrages noch einmal die Gebote des Genfer Gelöbnisses bekräftigt und dazu aufgerufen, aufmerksam zu bleiben hinsichtlich extremistischer Einflüsse. Positionen in Religion, Politik und Gesellschaft, die zur Ausgrenzung von Menschen führen, sind nicht mit der ärztlichen Ethik und dem Genfer Gelöbnis in Einklang zu bringen.

weiter...

Ärztekammer warnt vor irreversiblen Schäden in der Krankenhauslandschaft

Rostock, 05.03.2024: Die Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern, die Krankenhausgesellschaft und die ärztlichen Direktoren der Klinken Mecklenburg-Vorpommerns sprachen am Montag, den 4. März, im Hörsaal der Ärztekammer über mögliche Auswirkungen der Krankenhausreform. Diese werden nach Auffassung aller Beteiligten gravierend sein und spürbare Folgen für alle Patienten im Land haben! Mit drastischen Worten fordern sie die Landes- und Bundespolitik endlich zum Handeln auf. Kliniksterben verhindern – JETZT! 

weiter...

Vorstand sieht im Transparenzgesetz vor allem den Aufbau von Doppelstrukturen

Rostock, 22.02.2024. Mit klaren Worten äußert sich der Vorstand der Ärztekammer M-V zum Transparenzgesetz, das der Vermittlungsausschuss gestern frei gegeben hat. Es schafft  Doppelstrukturen und ist ein ungelenker Versuch, Qualität über fragliche Parameter zu definieren und schafft zusätzlich eine Konkurrenz zwischen den Krankenhäusern. Die Taktik und die Arbeitsweise des BMG sei zudem fragwürdig. 

weiter...

Tarifeinigung für Medizinische Fachberufe

Rostock, 23.02.2024. MFAs erhalten künftig ein Lohnplus von 7,4 Prozent. Das ist das Ergebnis einer Einigung zwischen den Tarifparteien "Verband der medizinsichen Fachberufe e.V." und der "Arbeitsgemeinschaft zur Regelung der Arbeitsbedingungen der Arzthelferinnen/Medizinischen Fachangestellten (AAA)". Ein weiteres Ergebnis ist, dass sich die Ausbildungsvergütungen vom 1. März 2024 an erhöhen. Weiteres finden Sie in der Pressemitteilung

Schulungstermine für das eLogbuch

Rostock, 21.02.2024. Mit der neuen Weiterbildungsordnung der Ärztekammer M-V wurde auch das bundesweit eingesetzte elektronische Logbuch für die Dokumentation der Weiterbildung etabliert. Grundlegendes hierzu erfahren Sie auf der Homepage der Bundesärztekammer unter www.baek.de. Die Bundesärztekammer bietet mehrere Termine an, an denen das elektronische Logbuch vorgestellt und erklärt wird. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Es handelt sich um MS Teams-Sitzungen, bei denen die grundsätzliche Funktionalität des eLogbuches aus Sicht des Arztes in Weiterbildung und des Weiterbildungsbefugten dargestellt wird.

Weitere Infos finden Sie unter folgendem (Link)

HINWEIS: Die nächste Schulung findet am 27. Februar von 18.30 bis 20 Uhr statt. 

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an den Fachbereich Weiterbildung unter Telefon 0381/49280-0 

Vorstand erinnert an Grundwerte des Genfer Gelöbnisses

Rostock, 31.01.2024. Angesichts der aktuellen Entwicklungen spricht sich der Vorstand der Ärztekammer für Menschlichkeit und Vielfalt in der Gesellschaft aus. Beide Grundwerte sind zentrale Bestandteile des Genfer Gelöbnisses, das für alle Kammermitglieder den ethischen Kodex bildet. Menschlichkeit und Weltoffenheit gehören zu den Grundsäulen unseres Wertesystems und bestimmen das gesellschaftliche Miteinander. Ohne sie ist eine Demokratie nicht denkbar und sie verpflichten uns zu Mitgefühl und Solidarität. Wir müssen uns gemeinsam für Konfliktprävention einsetzen und denjenigen den Rücken stärken, die von Ungerechtigkeiten betroffen sind. Eine Welt, die auf diesen Prinzipien beruht, fördert ein Klima des Friedens, in dem Menschen in ihrer Vielfalt gemeinsam leben können.

Der Vorstand der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern

Vorstand kritisiert Mindestmengenregelung für Lebertransplantationen

Rostock, 25.01.2024. Die vom G-BA beschlossene Mindestmengenregelung für Lebertransplantationen wird gravierende Auswirkungen auf die Patientenversorgung in Mecklenburg-Vorpommern haben. Welche, skizziert der Vorstand der Ärztekammer M-V in einer Stellungnahme. Das Bundesland verliert damit das einzige Transplantationszentrum – die Folgen sind weitreichend, nicht nur für die Patienten. Eine Ausnahme kann jetzt nur noch über die Krankenkassen kommen.

weiter...

Aufzeichnung vom „Symposium für das Ehrenamt“ vom 24. November 2023

Warnung vor unbekanntem Arzt

Rostock, 12.12.2023. In der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern liegen Hinweise vor, wonach ein angeblicher Arzt mit dem Namen "Umar Masroor" Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen mit der Adresse Unimedizin Rostock "Schillingallee 35" ausstellt. Davor warnt auch die Sächsische Ärztekammer. Umar Masroor ist kein Mitglied einer Ärztekammer, somit handelt es sich höchstwahrscheinlich nicht um einen approbierten Arzt. Die von ihm ausgestellten Bescheinigungen stammen vermutlich von Online-Plattformen und sind ungültig. Sollte Ihnen dieser Name in Ihrem Praxisalltag begegnen, wären wir für einen Hinweis dankbar, per Mail an info@aek-mv.de. Dies ist bereits der 3. Fall, in dem sich Jemand als Arzt ausgibt. Auch bei Ahmad Abdullah und (Dr. med.) Haresh Kumar handelt es sich nicht um Kammermitglieder.

Gemeinsame Pressemitteilung der Ärztekammer M-V und der Kassenärztlichen Vereinigung M-V 

Rostock, 27.11.2023. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hat die Neuregelung der Ständigen Impfkommission (STIKO) bekannt gegeben. Seinen Plänen zufolge wird die Amtszeit der ehrenamtlichen Mitglieder künftig auf drei Amtsperioden begrenzt. Damit endet abrupt und ohne Not für 12 von 17 Mitgliedern die Tätigkeit bereits im Februar 2024. Durch diese überstürzte Entscheidung – ohne Einbindung der Landesverbände - geht wertvolle Fachkompetenz unwiederbringlich verloren! Die STIKO wird völlig unnötig in die Arbeitsunfähigkeit gestürzt und damit werden wichtige anstehende Entscheidungen vorerst verhindert. Gegen diesen Alleingang sprechen sich die Kammerversammlung der Ärztekammer M-V sowie die Kassenärztliche Vereinigung MV (KVMV) in einer gemeinsamen Erklärung aus. Sie finden den vollständigen Beschluss hier

Krankenhausreform: Ländliche Regionen mitdenken

Rostock, 16.11.2023: Mit Nachdruck weist der Vorstand der Ärztekammer M-V noch einmal auf die Folgen hin, wenn bei der Krankenhausreform Nordrhein-Westfalen als Vorbild für die Finanzierung für unser Bundesland genommen wird! Für die Patienten auf dem Land kämen dann – zusätzlich zu dem bestehenden Ärztemangel auf dem Land - sehr weite Fahrtwege hinzu, wenn diese auf bestimmte Therapien und Behandlungen angewiesen sind. Mecklenburg-Vorpommern braucht eigene Lösungen, um die Patientenversorgung aufrechtzuerhalten. 

weiter...

Pakt für den Öffentlichen Gesundheitsdienst

Rostock, 27.09.2023. Der Bundesverband der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes macht auf den Pakt für den ÖGD aufmerksam. In seiner ersten Amtszeit hat der Beirat "Pakt ÖGD" vier Berichte veröffentlicht, die Sie hier nachlesen können. 

14. Juni 2023 deutschlandweiter Hitzeaktionstag

Rostock, 12.06.2023. Am Mittwoch, 14. Juni 2023, findet in Deutschland der Hitze-aktionstag statt. Dabei handelt es sich um eine gemeinsame Initiative der Bundes-ärztekammer und der Deutschen Allianz Klimawandel und Gesundheit (KLUG). Der Aktionstag soll auf die großen Defizite aufmerksam machen, die es in Deutschland in Bezug auf einen effektiven Hitzeschutz gibt.

weiter...

Treffen des Vorstandes mit Klinikvertretern

Rostock, 31.05.2023. Über die Auswirkungen der anstehenden Krankenhausreform haben sich am Mittwoch, den 31. Mai 2023, der Präsident und Vertreter des Vorstandes mit 23 Ärztlichen Direktoren und andetren Vertretern der Krankenhäuser im Land im Hörsaal der Kammer zur Krankenhausreform ausgetauscht. Die Diskussion verlief sehr sachlich, war aber von zahlreichen Bedenken geprägt. 

weiter...

Delegierte aus M-V reichen sieben Anträge für Deutschen Ärztetag ein

Essen, 19.05.2023. Die Delegierten der Ärztekammer M-V haben auf dem 127. Deutschen Ärztetag in Essen insgesamt sieben Anträge eingereicht. Fünf der Anträge sind unter dem TOP "Gesundheits-, Sozial- und ärztliche Berufspolitik" eingeordnet worden, die am Freitag, den 19. Mai beraten werden sollten. Aufgrund der Fülle der Anträge und der fortgeschrittenen Zeit wurde der gesamte Block an den Vorstand der BÄK überwiesen, wo sie nun bearbeitet werden. Unser Antrag mit dem Titel "Prävention von ernährungsbedingten Erkrankungen und Adipositas" wurde vom Deutschen Ärztetag angenommen. Sie finden alle Anträge der Ärztekammer M-V bei Klick auf "weiter".

weiter...

Dr. Klaus Reinhardt als BÄK-Präsident wiedergewählt

Essen, 18.05.2023. Die Delegierten des 127. Deutschen Ärztetages haben am Donnerstag, den 18. Mai 2023 Dr. Klaus Reinhardt erneut zum Präsidenten der Bundesärztekammer gewählt. Damit geht er in die zweite Legislaturperiode. Allerdinge gewann er nur mit wenigen Stimmen gegen seine Herausforderin Dr. Susanne Johna, Internistin aus Hessen und langjährige Präsidentin der hessischen Landesärztekammer. Sie sowie Dr. Ellen Lundershausen wurden als Vizepräsidenten der Bundesärztekammer gewählt. 

Vorstand der Ärztekammern warnt vor gläsernem Patienten

Rostock, 09.03.2023. Entsprechend der Ankündigung von Gesundheitsminister Karl Lauterbach vergangene Woche soll die elektronische Patientenakte (ePA) nun zügig auf den Weg gebracht werden. Aus Sicht des Vorstandes der Ärztekammer müssen dafür aber essentielle Voraussetzungen geschaffen werden.

weiter...

Kennen Sie schon das Mitgliederportal der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern?

Es erwarten Sie...

  • exklusive Informationen z.B. der Tätigkeitsbericht der Ärztekammer M-V, die aktuelle Ausgabe von ÄKintern mit Berichten aus dem Kammerbereich u.v.m.
  • vielfältige Möglichkeiten der Interaktion mit der Ärztekammer z.B. Beantragung des Fortbildungszertifikates, Dokumentation der Weiterbildung, Teilnahmeregistrierung für Fortbildungsveranstaltungen etc.
 
Melden Sie sich unter https://portal.aek-mv.de an. Gern ist Herr Karsten 
Ihnen bei der Anmeldung behilflich, entweder bei Ihrem nächsten
Besuch in der Ärztekammer M-V oder unter der
Rufnummer 0381 - 49 280 71.

 Ärzteblatt M-V 
Juli 2024

 
 
Kontakt Ärztekammer
 
August-Bebel-Str. 9a
18055 Rostock
 
Tel.: +49 (0)381 492 80 0
Fax +49 (0)381 492 80 80
E-Mail: info@aek-mv.de