Datenschutzerklärung   Impressum Kontakt Drucken Presse wichtige Links  

Erste Landarzt-Stipendien Vergeben

In dieser Woche hat Gesundheitsminister Harry Glawe die ersten Stipendien zur Bekämpfung des Landärztemangels vergeben. 16 Studierende der Humanmedizin der Universität Rostock und 13 weitere von der Universität Greifswald erhalten künftig bis zum Ende ihres Studiums 300 Euro pro Monat. Im Gegenzug haben sie sich dazu verpflichtet, nach Abschluss ihrer Ausbildung und der Facharztweiterbildung für mindestens fünf Jahre im ländlichen Raum als Arzt bzw. Ärztin oder im öffentlichen Gesundheitsdienst tätig zu sein.

Eine entsprechende Richtlinie des Landesministeriums für Arbeit, Wirtschaft und Gesundheit war Ende 2017 in Kraft getreten. Sie ist zunächst bis 2022 gültig und soll dazu beitragen, die Ärzteversorgung auf dem Land langfristig zu verbessern. Für das Stipendium können sich Medizinstudenten bewerben, die den Ersten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung laut Approbationsordnung bestanden haben.

zurück...

Ansprechpartner ÄRZTEBLATT

Katarina Sass
0381 492 80 19

aerzteblatt@aek-mv.de